Intergraph-Forum 2011 – Intergraph Anwenderkonferenz, 17.-18.05.2011, Dresden

Kurzinfo zum Vortrag am 18.05.2011, 11:00 - 11:30 Uhr (Vortragsblock „Public Safety & Security”)

 

Titel:

Intelligente Roboter, Sensoren und Drohnen im Feuerwehr- und Katastrophenschutz-Einsatz

 

Referent:

Dr. Gerald Steinbauer, Technische Universität Graz

 

Titel:

Intelligente mobile Roboter werden vermehrt in der Forschung und der Industrie eingesetzt. Beim Einsatz von Roboter geht es primär immer darum Menschen entweder schwere oder eintönige Arbeiten abzunehmen oder den Menschen in einer Gefahrensituation oder lebensfeindlichen Umgebungen zu ersetzen. Bekannte Beispiele sind Roboter-Arme oder Transportroboter in der Industrie oder Explorations-Roboter am Mars.

Roboter werden aber auch vermehrt von Einsatzkräften bei der Bekämpfung von Katastrophen eingesetzt. Hier geht es primär darum, es den Einsatzkräften zu ermöglichen sich schnell ein möglichst präzises und vollständiges Bild über die Katastrophe zu machen, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen. Beispiele wären ein LKW, der mit unbekannten Stoffen beladen ist und in einem Tunnel zu brennen beginnt oder ein großflächiger Waldbrand. Hier können fahrende oder fliegende Roboter eingesetzt werden, um die Lage zu erkunden. Die Informationen, die die Roboter dabei sammeln können, reichen von einfachen Messungen der Temperatur oder Gefahrenstoffkonzentrationen über das Erstellen von 2D oder 3D Umgebungsplänen bis zum Erkennen von eingeschlossen Opfern.

Im Vortrag werden zuerst aktuelle Trends und Ideen aus der Roboter-Forschung präsentiert. Danach wird erklärt was bereits in der Praxis eingesetzt wird und warum der Übergang von Forschungsideen zu Praxisanwendungen im sensiblen Bereich der Einsatzkräfte schwierig ist. Abschließend wird ein Ausblick gegeben wie Roboter und die gesammelten Informationen in bestehende C4I Softwareinfrastrukturen integriert werden können.