Intergraph-Forum 2011 – Intergraph Anwenderkonferenz, 17.-18.05.2011, Dresden

Kurzinfo zum Vortrag am 18.05.2011, 11:30 - 12:00 Uhr (Vortragsblock „Intergraph-Verwandtschaft unter Hexagon: Leica und ERDAS“)

Titel:

Vom Sensor ins Internet

Referent:

Oliver Zimmermann, EMEA Technical Sales Manager Software Solutions, ERDAS

Inhalt:

Geomatik ist die Disziplin der Erhebung, Speicherung, Verarbeitung und Bereitstellung von Geoinformationen bzw. raumbezogenen Informationen. Bei ERDAS wird dies als „Geospatial Information Lifecycle“ bezeichnet.

Dieser Lebenszyklus nutzt interoperable Lösungen, die unterschiedlichste raumbezogene Daten verarbeiten, die aus einer Vielzahl von Quellen, darunter verschiedene Sensoren, stammen. Während des gesamten Lebenszyklus‘ erfahren die Daten eine Veredelung durch den Einsatz von Prozessierungstechniken der Photogrammetrie, der Fernerkundung oder über die Prozessierung von Punktwolken. Ziel ist es, die Daten zu verwalten, internetfähig zu machen und zu verteilen. Der Geospatial Information Lifecycle hilft Organisationen, das teils verborgene Potenzial der Geoinformationen in Wert zu setzen. Das ERDAS Produktportfolio umfasst den gesamten Lebenszyklus von Erstellung, Verwaltung und Bereitstellung von integrierten Geschäftsdaten.

Leica Geosystems liefert hochgenaue Datenerfassungssysteme, die die Daten direkt in die ERDAS Software-Lösungen einfließen lassen. Zusammen mit Leica Geosystems und anderen Messtechnologie-Unternehmen innerhalb des Hexagon-Konzerns bietet ERDAS Software für einen kompletten Geomatik-Workflow und Lösungen von der kommunalen, regionalen bis zur landesweiten Ebene.

Ob mit einem satellitengestützten, flugzeuggestützten oder terrestrischen Sensor: Die „Momentaufnahmen der Geographie“ können erfasst und aufgezeichnet werden, während sich die Erde verändert. Modernste Sensoren wie der ADS80, Capture ALS60 und die DMC nehmen Terabyte an Bildern und Punktwolken auf, die zum Erstellen und Extrahieren wertvoller geographischer Informationen genutzt werden können. Mit dem rapiden Wandel unserer Erdoberfläche hat sich auch die Notwendigkeit zur Verbreitung geographischer Informationen erhöht. Als Ergebnis daraus eröffnen sich neue Betätigungsfelder für Luftbild-und Daten-Dienstleister, und zwar nicht nur hinsichtlich der Erfassung von Daten, sondern auch bezüglich der direkt an die Kunden gerichteten Bereitstellung der Informationen via Internet.

Dieser Vortrag gibt einen Überblick über die Lösungen für ERDAS in den Bereichen Satelliten-und Luftbildaufnahmen. Angefangen bei der Entzerrung und Georeferenzierung der Datenbestände (Rektifikation), über die Verbesserung bis hin zum Identifizieren und Extrahieren von Objekten (Feature Extraction) mit  manuellen, halbautomatischen und automatischen Verfahren. Panchromatische, 3-Band- oder Multiband-und sogar hyperspektrale oder Radarbilder sowie Höhenmodelle können extrahiert oder verarbeitet werden mithilfe der breiten Produktpalette von ERDAS-Software mit ihren Kernmodulen ERDAS Imagine und LPS.