Geodateninfrastruktur (GDI)-Lösungen

Intergraph agiert auf allen Verwaltungsebenen in der EU

Geodateninfrastruktur-Lösungen

Das Thema Geodateninfrastruktur (GDI) – international als Spatial Data Infrastructure (SDI) bezeichnet – beschäftigt die Experten für Geographische Informationssysteme seit einigen Jahren. Im Zentrum des Interesses steht die Vernetzung von verteilten GI-Systemen unter der Verwendung von Standards. Basis dieser Vernetzung ist die Beschreibung der zur Verfügung stehenden Geodaten mittels beschreibender Informationen – so genannter Metadaten – zur Dokumentation und zur Recherche.

In Deutschland unterstützt Intergraph auf Bundesebene aktiv den Aufbau einer Geodateninfrastruktur und hatte als erster Industrievertreter die Charta GDI-DE unterzeichnet. Auch die Initiative der Europäischen Kommission zum Aufbau einer europäischen Geodateninfrastruktur (INSPIRE) wird von Intergraph mitgetragen, dies beweist beispielsweise Intergraphs Engagement in entsprechenden EU-Projekten wie HUMBOLDT.

In der GDI-Praxis ist der Einsatz standardisierter Schnittstellen für den Datenaustausch nahezu zwingend erforderlich. Auch hierbei gelten die durch das OGC definierten Austauschmechanismen mittlerweile als De-facto-Standards. So wird aufbauend auf den Standards des OGC und den damit eng abgestimmten Standards der International Organization for Standardization (ISO) mittlerweile der Aufbau der Europäischen Geodateninfrastruktur mit Namen Infrastructure for Spatial Information in Europe (INSPIRE) durch die EU vorangetrieben.

Um erfolgreich in Geodateninfrastrukturen agieren zu können, sind skalierbare Werkzeuge notwendig, die bestehende Systemumgebungen integrativ ergänzen. Bei der Auswahl sollte unbedingt auf eine nachhaltige Perspektive geachtet werden, da eine stete Fortentwicklung der Standards als auch der IT-Technik und somit die Notwendigkeit zur Anpassung der eingesetzten Produkte absehbar ist.

Erfahren Sie mehr über Intergraphs Metadaten-Lösungen:

Webbasierte Metadatenerfassung mit dem Catalogue_Editor_Web (CEW) PDF

Metadatenrecherche mit dem Discoverer PDF

  • Vorteile
  • Anwendungen
  • Kundenreferenzen

Vorteile

  • Volle Unterstützung der Standards der GDI-DE
  • Intuitives Authoring für die OGC-Datendienste (OGC WMS, WFS, WCS) direkt aus GeoMedia; skalierbar und leicht zu konfigurieren
  • Web Gazetteer Service (WFS-G), Web Coordinate Transformation Service (WCTS)
  • Inhaltlich, räumlich, funktional und zeitlich eingeschränkter Zugriff
    (Security-Komponente)
  • Portal zur Visualisierung der Dienste und Werkzeuge
  • Integrierte Metadatenverarbeitung (Desktop und Web basiert)

Anwendungen

Skalierbare Werkzeuge, die nahtlos in bestehende Systemumgebungen integriert werden können, sind Basis und Voraussetzung für ein erfolgreiches Arbeiten mit Geodateninfrastrukturen. Für den Aufbau, Betrieb und die Nutzung einer GDI bietet Intergraph eine leistungsstarke dreischichtige Produktpalette, basierend auf der bewährten GIS-Plattform GeoMedia, an:

  • Intergraph SDI Pro
    SDI Pro von Intergraph liefert moderne Werkzeuge für den professionellen Aufbau und Betrieb von Geodateninfrastrukturen. Hierzu zählen Zusatzdienste wie Web Gazetteer Service (WFS-G), Web Coordinate Transformation Service (WCTS) und Catalogue Service Web (CSW).
  • Intergraph SDI Pro PDF

  • Intergraph SDI Portal
    Das Intergraph SDI Portal ermöglicht den visuellen Zugang zu den Diensten und Werkzeugen. Über die auf moderner AJAX-Technologie basierende Portal-Oberfläche kann der Nutzer intuitiv dienstebasiert Geodaten visualisieren. Über zusätzliche Serverkomponenten können auch WFS- oder WCS-Dienste im Portal zusammengeführt werden, so dass eine integrierte Sicht auf alle Daten einer GDI möglich wird.
    Unter http://sdi.intergraph.pl/demo/ finden Sie einen Showroom (inkl. Anleitung), in dem Sie GeoMedia SDI-Portal kosten- und registrierungsfrei testen können.
  • Intergraph SDI Portal PDF

 

Kundenreferenzen

Auskünfte zu unseren Referenzkunden erhalten Sie auf Anfrage.

 

Right Hand
 
© Copyright 2012 Intergraph Corporation - Printed from www.intergraph.com on 8/24/2016 2:16:38 PM