PR SG&I 27/2007

Intergraph-Technologie optimiert Geschäftsprozesse der Stadtwerke Eschwege

Mittelspannungsfreileitungsnetz mit GRIPSinfo-GPS
komplett in GRIPS aufgenommen

ISMANING, 06.11.2007 – Die hessische Stadtwerke Eschwege GmbH hat über 50 Prozent ihres Mittelspannungsfreileitungsnetzes in nur vier Wochen mit GRIPSinfo-GPS erfasst und in GRIPS-EVU eingestellt. Dadurch konnte die bisherige aufwendige und fehlerträchtige analoge Netzdarstellung auf einem TK25-Kartenblatt schnell und kostengünstig ersetzt werden. Die erhobenen Daten ermöglichen effektive und rationelle Berechnungen, Auswertungen und Planungen des gesamten Leitungsnetzes in Geographische Informationssysteme (GIS) und Netzinformationssystem (NIS).

Die Stadtwerke Eschwege GmbH versorgt die 23.000 Einwohner der an der Werra gelegenen Kreisstadt Eschwege mit Wasser, Erdgas und Strom. Umfangreiche Leitungsnetze sichern die Versorgung der Kunden. So erstreckt sich das Rohrleitungsnetz für Wasser auf einer Länge von 264 Kilometer, das für Gas auf 181 Kilometer und das Stromnetz umfasst 1.300 Kilometer. Davon entfallen rund 103 Kilometer auf Mittelspannungsfreileitungen. Die Verwaltung dieser Netze und der rund 22.000 Hausanschlüsse stellt hohe Ansprüche an das EVU-Informationssystem. Seit 2001 vertraut die Stadtwerke Eschwege GmbH darum auf GRIPS-EVU und GRIPSinfo, beides EVU-Softwarelösungen der Poppenhäger Grips GmbH, einem Tochterunternehmen der Intergraph (Deutschland) GmbH. Insgesamt wurden zwei GRIPS-EVU-Vollarbeitsplätze zur Erfassung und Verwaltung der Leitungsnetze geschaffen, die durch zehn GRIPSinfo-Workstations ergänzt werden. Der GRIPS-Einsatz gestattet eine rationelle und effiziente Verwaltung der Betriebsnetze. Für den effizienten Außendiensteinsatz wurden zudem drei GRIPSinfo-mobil-Einheiten angeschafft.

Schnelle und kostengünstige Erfassung von Freileitungsmasten
Das Mittelspannungsfreileitungsnetz der Stadtwerke Eschwege GmbH mit einer Spannung von 20.000 Volt war bis zum Jahr 2006 lediglich zu rund 50 Prozent in GRIPS erfasst. Eine effiziente Netzplanung und -verwaltung konnte damit nicht gewährleistet werden. Die Gesamtübersicht des Leitungsnetzes existierte lediglich als Papierkarte im Maßstab 1:25.000. Eine direkte Überführung der Darstellung in GRIPS war nicht möglich, da die meisten Masten auf freier Flur und somit nicht in der Nähe von exakt verorteten Festpunkten wie Grundstücken oder Grenzsteinen stehen. Die Erfassung des Netzes in GRIPS erfordert aber eine exakte Bestimmung der Lage der Mittelspannungsmasten. Die Datenerhebung sollte dabei möglichst einfach, schnell und kostengünstig sein.

„GRIPSinfo-GPS ist die ideale Lösung zur exakten Erfassung der Freileitungsmasten“, berichtet Guido Reimuth von der Stadtwerke Eschwege GmbH. Mit GRIPSinfo-GPS werden die Strommast-Koordinaten vor Ort von einem mobilen GPS-Empfänger eingelesen, der via Bluetooth mit einem Outdoor-Laptop verbunden ist. Das Programm GRIPSinfo wählt automatisch den passenden Kartenausschnitt und verortet die aktuelle Position mit einem Graphiksymbol in der digitalen Karte. Mittels GRIPSinfo-Replikation wurden die Daten auf den Geo-Server überspielt. Durch Verbinden der Punktsymbole für Masten durch Liniensignaturen kann leicht der genaue Verlauf der Stromleitung errechnet werden. „Ein besonderer Vorteil ist die einfach Bedienbarkeit der Software und die Belastbarkeit der robusten Hardware“, sagt Reimuth. Das System kann nach kurzer Einweisung selbst von unerfahrenen Mitarbeitern bedient werden. Es ist sofort nach dem Programmstart für die Erfassung vor Ort bereit, da zeitaufwendige Stationierungen wie bei einer Tachymeternutzung entfallen. Die GPS-Messung ist für die Masterfassung hinreichend genau. Der Anwender kann jederzeit die Verfügbarkeit und Qualität der GPS-Satellitensignale in GRIPSinfo-GPS kontrollieren.

Die Stadtwerke Eschwege GmbH hat in nur vier Wochen rund 300 Masten erfasst und konnte dadurch die Darstellung des Mittelspannungsnetzes in GRIPS vervollständigen. Netzplanung und -berechnung werden dadurch ebenso erleichtert wie die Ausgabe von Plänen und die Erstellung von statistischen Auswertungen. Seit der Novellierung des Energiewirtschaftgesetzes am 13. Juli 2005 muss das hessische Unternehmen regelmäßig die Daten seiner Leitungsnetze an die Bundesnetzagentur übermitteln – mit GRIPS ist dies allein die Frage eines Knopfdrucks. Im Gegensatz dazu würde eine manuelle Übermittlung viele personelle Ressourcen binden und im Falle einer Fehlangabe einen hohen monetären Schaden verursachen. „Ein weiterer Vorteil der GRIPS-Lösung ist die integrierte Darstellung der Flurstücke aus der Allgemeinen Liegenschaftskarte und die direkte Anzeige von Grundstücksgrenzen und Eigentümerangaben“, berichtet Reimuth. Das erleichtert Planungsprozesse zum Beispiel bei Bauvorhaben.

(4.795 Zeichen)

Text-Download als PDF-Datei

###

Informationen zu Intergraph
Intergraph ist ein führender Anbieter von Software im Segment Spatial Information Management (SIM – raumbezogenes Informationsmanagement). Wir ermöglichen unseren Kunden, komplexe Daten in verständlicher und praktikabler Weise zu verwalten und zu visualisieren – zumeist mittels Visualisierungskomponenten wie digitale Karten –, um operative Entscheidungen besser und schneller fällen zu können. Unternehmen und Behörden in mehr als 60 Ländern vertrauen auf unsere Technologie und Dienstleistung, um intelligente Karten zu erzeugen, aufgabenbezogene Betriebseinrichtungen und Infrastrukturen zu verwalten, Anlagen und Schiffe zu bauen und zu betreiben sowie Einsatzleitsysteme zu betreiben und öffentliche Sicherheit zu gewährleisten. Seit über 35 Jahren fühlen wir uns unseren Kunden und den technologischen Innovationen verpflichtet. Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.intergraph.com/globla/de/ oder www.intergraph.com.


© 2007 Intergraph (Deutschland) GmbH und Intergraph (Schweiz) AG. Alle Rechte vorbehalten. Intergraph, das Intergraph-Logo, GeoMedia, ResPublica, FRAMME, G!NIUS, ImageStation, IntelliWhere, TerraShare, Video Analyst und SmartPlant sind registrierte Warenzeichen der Intergraph Corporation bzw. der Intergraph (Deutschland) GmbH bzw. der Intergraph (Schweiz) AG. Alle anderen hier genannten Marken und Produktnamen sind registrierte Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer.

PRESSEKONTAKT
Dr. Matthias Alisch, Marketing Manager Central Europe
Intergraph (Deutschland) GmbH
Körnerstr. 28
53175 Bonn - Bad Godesberg
Deutschland
Tel.     +49 (0)2 28 / 3915 - 123
Fax:    +49 (0)2 28 / 3915 - 223
eMail: matthias.alisch@intergraph.com

 
© Copyright 2012 Intergraph Corporation - Printed from www.intergraph.com on 9/30/2016 11:43:34 AM