PR SG&I 13/2007

Neues Leitstellensystem für die Wiener Rettung von Center Communication Systems und Intergraph

Ausstattung mit 20 Intergraph Dispatch-Arbeitsplätzen

ISMANING, 22.05.2007 – Center Communication Systems GmbH, exklusiver Intergraph-Vertriebspartner in Österreich für den Geschäftsbereich Public Safety & Security, erhielt Ende 2006 einen umfassenden Auftrag von der Gemeinde Wien. Dieser beinhaltet die Neuausstattung der zentralen Leitstelle in der Wiener Radetzkystraße inklusive mobiler Leitstellen sowie der Rettungsstationen und Fahrzeuge der Wiener Rettung. Insgesamt werden 20 Arbeitsplätze des Intergraph Einsatzleit- und Dispatch-Systems I/CAD realisiert.

Die Wiener Rettung ist eine Notfallorganisation, die 365 Tage im Jahr 24 Stunden einsatzbereit sein muss. Sie erfüllt den landesgesetzlichen Auftrag zur Aufrechterhaltung der für die Bevölkerung Wiens erforderlichen Rettungsleistungen. In diesem Zusammenhang werden in 2007 voraussichtlich 260.000 Einsätze im Einsatzleitsystem erfasst. Gegliedert ist die Wiener Rettung in den medizinischen und den administrativen-technischen Bereich. Der Leitstellenbereich, der dem administrativen-technischen Teil zugeordnet ist, umfasst rund 50 Mitarbeiter.

Center Communication Systems mit Hauptniederlassung in Wien wird für die stetig steigenden Einsatzzahlen in den 23 Wiener Stadtbezirken ein skalierbares und ausfallsicheres System implementieren, sodass die bestehenden Ressourcen noch effizienter ausgenutzt werden können. Des Weiteren sollen Möglichkeiten zur Unterstützung der Qualitätsverbesserung und eines erweiterten Qualitätsmanagements mit diesem System geschaffen werden. Das Gesamtprojekt besteht aus einem höchst-verfügbaren Einsatzleit- und Dispatch-System mit integriertem Geographischen Informationssystem (GIS) und einer kompletten Server- und Client-Architektur. Darüber hinaus ist enthalten ein Vermittlungssystem für die Entgegennahme von Notrufen und zur Abwicklung der Sprachkommunikation zu den Einsatzfahrzeugen, eine ergonomische Einrichtung der Arbeitsplätze, ein digitales Sprachaufzeichnungssystem, Alarmierungskomponenten sowie die Fahrzeugausstattung für über 110 Notarzt-, Rettungs- und Sondereinsatzfahrzeuge – bestehend aus On Board Units und mobilen Terminals für das Rettungspersonal. Zudem ist die Integration des Medizinischen Abfragesystems AMPDS ein wichtiger Meilenstein.

Ergänzend sind Schnittstellen zu bestehenden und neuen Systemen sowie für Datenübernahmen bereitzustellen. Enthalten sind auch alle Maßnahmen zur Sicherstellung eines hochverfügbaren und unterbrechungsfreien Betriebs unter anderem durch hohe Datenbank-Sicherheit, Rückfallebenen und unterbrechungsfreie Stromversorgungs-(USV)-Systeme.

In den elf Stationen der Wiener Rettung sind Endgeräte für das Einsatzleitsystem zu erneuern sowie Maßnahmen zu treffen, die eine direkte Alarmierung der Fahrzeuge in den Stationen der zentralen Leitstelle ermöglichen. Die Fahrzeugausstattung zeichnet sich durch Navigations-Komponenten, ein Statusmeldesystem sowie eine abhörsichere Übermittlung von Einsatzdaten aus.

Das elektronische Einsatzprotokoll (EEP) der mobilen Terminals unterstützt das Personal bei der Aufnahme der Patientendaten, der Diagnose und Therapie sowie bei der Verwaltung der Verbrauchsmaterialien des Einsatzfahrzeuges. Dieser geschlossene Kreislauf dokumentiert lückenlos und nachvollziehbar alle Einsätze und ist somit eine wertvolle Unterstützung der Berufsretter vor Ort und fließt nahtlos in die Qualitäts-Sicherung und das Reporting ein. Als Übertragungsmedium von den Einsatzfahrzeugen zur Leitstelle wird das vorhandene Behördenfunknetz nach Tetra-Standard bzw. GSM als Ausfallsebene genutzt.

Der Leistungsumfang von Center Communication Systems für die Wiener Rettung umfasst unter anderem das komplette Projektmanagement, das Systemdesign und Spezifikation, die Entwicklung und Lieferung der Hard- und Softwarekomponenten sowie die Montage, Installation und Inbetriebsetzung sowie die Schulung der Mitarbeiter.

Organisationen, die weltweit für die Sicherheit und Gesundheit von mehr als 500 Millionen Menschen zuständig sind, setzen I/CAD – Intergraph Computer Aided Dispatch als bewährtes Einsatzleit- und Informationssystem ein, sowohl für kleine, mittlere als auch große Leitstellen. Center Communication Systems konnte sich daher mit Intergraph als einer der Marktführer auf dem Gebiet der Einsatzleitsysteme behaupten.

(4.405 Zeichen)

Text-Download als PDF-Datei

###

Informationen zu Intergraph
Intergraph ist ein führender Anbieter von Software im Segment Spatial Information Management (SIM – raumbezogenes Informationsmanagement). Wir ermöglichen unseren Kunden, komplexe Daten in verständlicher und praktikabler Weise zu verwalten und zu visualisieren – zumeist mittels Visualisierungskomponenten wie digitale Karten –, um operative Entscheidungen besser und schneller fällen zu können. Unternehmen und Behörden in mehr als 60 Ländern vertrauen auf unsere Technologie und Dienstleistung, um intelligente Karten zu erzeugen, aufgabenbezogene Betriebseinrichtungen und Infrastrukturen zu verwalten, Anlagen und Schiffe zu bauen und zu betreiben sowie Einsatzleitsysteme zu betreiben und öffentliche Sicherheit zu gewährleisten. Seit über 35 Jahren fühlen wir uns unseren Kunden und den technologischen Innovationen verpflichtet. Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.intergraph.com/globla/de/ oder www.intergraph.com.


© 2007 Intergraph (Deutschland) GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Intergraph, das Intergraph-Logo, GeoMedia, ResPublica, FRAMME, G!NIUS, ImageStation, IntelliWhere, TerraShare, Video Analyst und SmartPlant sind registrierte Warenzeichen der Intergraph Corporation bzw. der Intergraph (Deutschland) GmbH. Alle anderen hier genannten Marken und Produktnamen sind registrierte Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer.

PRESSEKONTAKT
Dr. Matthias Alisch, Marketing Manager
Intergraph (Deutschland) GmbH
Körnerstr. 28
53175 Bonn - Bad Godesberg
Deutschland
Tel.     +49 (0)2 28 / 3915 - 123
Fax:    +49 (0)2 28 / 3915 - 223
eMail: matthias.alisch@intergraph.com

 
© Copyright 2012 Intergraph Corporation - Printed from www.intergraph.com on 12/7/2016 6:15:09 AM