PR SG&I 12/2008

Projekt zur Erfassung und Bereitstellung von Metadaten im Freistaat Sachsen

Kommunen in Sachsen nutzen Intergraphs® Metadatenwerkzeuge

ISMANING, 26.05.2008 – Die Intergraph (Deutschland) GmbH richtete Ende des Jahres 2007 als Mitglied der über 70 Institutionen umfassenden gdi.initiative.sachsen (www.gdi.sachsen.de) einen Aufruf an die Öffentliche Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft im Freistaat Sachsen. Beworben wurde die Beteiligung an einem von Intergraph geförderten Projekt als Teil der Geodateninfrastruktur (GDI) in Sachsen. Lösungen zur strukturierten, standardkonformen Erfassung und Pflege von Geo-Metadaten sollen einer breiten Nutzung zugeführt und die Beteiligung am Aufbau der Geodateninfrastruktur in Sachsen erhöht werden.

Die Landkreise Freiberg und Annaberg sowie die Stadt Chemnitz wurden unter den Bewerbern als Teilnehmer des Projektes ausgewählt und erhielten ein Paket aus Intergraph Software-Werkzeugen der Produktreihe Intergraph Metadata Kit zur Erfassung und Bereitstellung von Metadaten sowie zusätzliche Beratungsleistungen in Form von kostenfreien Workshops.

Die Teilnehmer legten in ihren eingereichten Projektvorschlägen sehr anschaulich die zentrale Bedeutung von Metadaten dar. Dabei wurden nicht nur die Vorteile des externen Einsatzes von Metadaten und deren Nachnutzung in der GDI Sachsen aufgezeigt, auch die Bedeutung der internen Nutzung einer standardisierten Metadaten-Dokumentation innerhalb von Organisationen und Unternehmen wurde von allen Beteiligten deutlich herausgestellt. Dazu erläutert Uwe Weigel, GIS-Koordinator des Landkreises Freiberg in Sachsen: „Der Landkreis Freiberg fusioniert Mitte 2008 im Rahmen der sächsischen Kreisgebietsreform mit zwei weiteren Landkreisen. Dies kann im Bereich GIS nur dann zügig und effizient gelingen, wenn die Datenbestände verlässlich dokumentiert sind. Hierfür können wir die Werkzeuge von Intergraph nachhaltig zum Einsatz bringen.“

Dr. Jens Hartmann, Account Manager bei Intergraph (Deutschland) GmbH, erläutert: „Die Ergebnisse des von Intergraph geförderten Projektes sollen als Best-Practice-Beispiele im Arbeitskreis Metadaten der gdi.initiative.sachsen einfließen und andere Kommunen zum Aufbau von standardisierten Metadatenbeständen anregen.“

Im Rahmen des Projektes fanden am 1. April und 8. Mai 2008 zwei GDI-Praxisworkshops mit den beteiligten Kommunen statt. Zwischenzeitlich wurden die ersten Metadaten mit dem Intergraph Metadata Kit EntryTool erhoben, so dass im nachfolgenden Schritt die Katalogdienste mit dem Intergraph Metadata Kit Catalogue Service Web (CSW) aufgebaut werden können. Mitte des Jahres 2008 sollen Daten der drei Teilnehmer im Metainformationssystem des Landes Sachsen – GeoMIS.Sachsen – zur Verfügung stehen.

„Durch die Nutzung der neuesten von der GDI-DE empfohlenen Katalogdienst-Version auf Basis der CSW 2.0.2 AP ISO 1.0 Schnittstelle gehen wir von einer schnellen Vernetzung mit dem Metadaten-Landesknoten GeoMIS.Sachsen aus“, so Dipl.-Ing. Uwe Zechendorf, Referatsleiter Geodatenservice des Landesvermessungsamts Sachsen und Leiter des Arbeitskreises Metadaten der gdi.initiative.sachsen.

„Wir freuen uns, dass durch das Engagement von Intergraph insbesondere auf kommunaler Ebene vermehrt Aktivitäten im Bereich Metadaten entstehen“, erläutert Dr. Gunnar Katerbaum, Leiter der Koordinierungsstelle gdi.initiative.sachsen. „Wir sehen dabei die Stadt Chemnitz sowie die Landkreise Freiberg und Annaberg durchaus als Schrittmacher für die Kommunen in Sachsen. Metadaten sind nun mal Bestandteil und integrale Voraussetzung für Geodateninfrastrukturen und werden daher zu Recht von INSPIRE, der Geodateninfrastruktur-Initiative der EU, sehr zeitnah von allen Beteiligten eingefordert.“

(3.715 Zeichen)

Text-Download als PDF-Datei

###

Informationen zu Intergraph® Security, Government & Infrastructure (SG&I)
Intergraph® SG&I ist einer der führenden internationalen Anbieter raumbezogener Lösungen für die Marktsegmente Sicherheit, öffentliche Verwaltung und Infrastruktur. Intergraph® SG&I stattet zahlreiche Branchen mit seinen raumbezogenen Lösungen aus – Verteidigung und Nachrichtenwesen, Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS), Öffentliche Verwaltung, Transport und Verkehr, Photogrammetrie, Versorgungswirtschaft und Telekommunikation. Wir ermöglichen unseren Kunden, umfangreiche und komplexe Daten in aussagekräftiger und fachbezogener Weise zu verwalten und zu visualisieren. Durch den Rückgriff auf die Software von Intergraph® können Intergraph®-Kunden schneller und besser operative Entscheidungen treffen, von denen tagtäglich die Sicherheit und das Wohlbefinden von Millionen von Menschen rund um den Globus abhängig sind. Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.intergraph.de, www.intergraph.ch, www.intergraph.at oder www.intergraph.com/sgi.


© 2008 Intergraph (Deutschland) GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Intergraph, das Intergraph-Logo, GeoMedia, G!NIUS, GRIPS, DMC und I/CAD sind registrierte Warenzeichen der Intergraph Corporation USA, der Intergraph (Deutschland) GmbH, der Intergraph (Schweiz) AG bzw. der Intergraph Ges.m.b.H. (Österreich). Alle anderen hier genannten Marken und Produktnamen sind registrierte Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer.

PRESSEKONTAKT
Dr. Matthias Alisch
Marketing Manager Central Europe
Intergraph (Deutschland) GmbH
Körnerstr. 28
53175 Bonn - Bad Godesberg
Deutschland
Tel.     +49 (0)2 28 / 3915 - 2424
Fax:    +49 (0)2 28 / 3915 - 2524
eMail: matthias.alisch@intergraph.com

 
© Copyright 2012 Intergraph Corporation - Printed from www.intergraph.com on 9/30/2016 11:41:10 AM