PR SG&I 05/2011

Bayreuther Netzbetreiber und Querverbundunternehmen erteilt Gesamtabnahme für das Netzinformationssystem von Intergraph®

 

G!NIUS unterstützt nachhaltig Integrationsstrategien und ermöglicht eine schnellere und hochwertigere Netzdokumentation in allen Sparten

 

Ismaning, 29.04.2011 – Eine effiziente und unternehmensweite Informationsbereitstellung von Betriebsmitteln mit den Möglichkeiten der vernetzten Integration sollte es sein. Die BEW Bayreuther Energie- und Wasserversorgung GmbH entschied sich nach mehrjährigem Einsatz eines CAD-gestützten Netzinformationssystems für die Umstellung auf das offene GIS G!NIUS. Intergraph® erhielt den Liefer- und Dienstleistungsauftrag als Generalunternehmer. Es galt das GIS-Projekt beginnend mit der Migration der Sparten Gas und Wasser sowie Topographie, gefolgt von der Lieferung und Anpassung der Fachschalen Strom, Telekommunikation und Fernwärme zu realisieren. Nun ist das Projekt abgeschlossen und die BEW arbeitet vollständig auf der modernen Technologie.

Die BEW Bayreuther Energie- und Wasserversorgung GmbH versorgt als Tochtergesellschaft der Stadtwerke Bayreuth Holding GmbH rund 80.000 Einwohner auf knapp 292 Quadratkilometern. Zum Kerngeschäft zählen die Erdgas-, Trinkwasser-, Strom- und Wärmeversorgung von Industrie-, Gewerbe- und Haushaltskunden. Mit dem Umstieg vom Bestandssystem auf die neue Lösung G!NIUS hatte der Bayreuther Netzbetreiber nicht nur einen Generationswechsel vollzogen. „Die Umstellung ist eine klare Entscheidung für den Technologiewechsel von einem CAD-gestützten Netzinformationssystem hin zu einem modernen, skalierbaren GIS“, bekundet Roman Engl, verantwortlicher Projektleiter und Betriebsinformatiker bei den Stadtwerken Bayreuth. „Mit G!NIUS wird alles in einem offenen, tabellenstrukturierten Format in Oracle abgelegt, über diese Datenbank zentral gesteuert und die Darstellung daraus generiert.“

Planmäßige Migration mit Herausforderungen
Es galt, Informationen aus einem CAD-gestützten System in ein GIS zu überführen, das ohne speziell aufbereitete CAD-Grafiken auskommt. „Das machte auch die Migration unserer Daten so anspruchsvoll“, betont Roman Engl. Im Altsystem mussten bislang bei jeder Informationsaktualisierung auch die bereits hergestellten CAD-Dateien erneuert werden. Dieser Schritt entfällt im GIS. „Wir wollten möglichst ohne eine Lage-Nachbearbeitung unsere umgebungsoptimierenden Objektplatzierungen übernehmen“, beschreibt Roman Engl eine besondere Migrationsherausforderung. Für eine unkomplizierte und schnelle Sicht hatte BEW selbst Hilfsinformationen zur Lage erzeugt. Diese Hilfsdaten dienten zum Beispiel bei einer auf ein Baugebiet oder Stadtteil bezogenen Anfrage der kontextbezogenen Darstellung sowie als Kriterium zur Schnellsuche. „Um diese Informationen in G!NIUS nutzbar zu machen, musste teilweise der Ursprung und die Drehung einiger Objekte neu festgelegt werden oder aber auch die Darstellung bei besonderen Situationen vereinheitlicht werden“ so Engl. In partnerschaftlicher Zusammenarbeit wurde die Migration über mehrere Läufe planmäßig realisiert. „Insgesamt hat die Darstellungsvereinheitlichung zu einem noch höheren Qualitätsniveau unserer Unternehmensdaten geführt. Dabei gilt es zu bedenken, dass korrekte Daten eines der wichtigen Sicherheitskriterien in der Versorgung darstellen“, betont Dipl.-Ing. (FH) Günter Geist, Leiter des Bereichs Verteilung der BEW GmbH.

Mehrsparten-GIS für Versorger im städtischen und ländlichen Raum
Mit der vor wenigen Wochen erteilten Gesamtabnahme wird Intergraphs GIS nun in allen Sparten in der Administration, in der Datenerfassung und Pflege, in der Auskunft, in der Planung, im Viewing und als mobile Lösung eingesetzt. Die Geofachdatenerfassung geschieht mit den G!NIUS-Fachschalen Kataster, Topographie, Strom, Wasser, Gas, Fernwärme, Telekommunikation und Längsschnitt.

Die BEW nutzt die Geobasisdaten der örtlichen Vermessungsbehörde, sprich die Digitale Flurkarte. 43 Millionen Datensätze werden pro Jahr mehrmals aktualisiert. Auf dem amtlichen Grundkataster basierend werden auch eigens erstellte Hilfsinformationen in das GIS neu eingebracht. Hierfür bedient sich die BEW zweier eigener Messteams, die mittels digitaler GPS-Messgeräte und Tachymeter zusätzliche Informationen für das Informationssystem generieren. Bislang sind 130.000 Aufnahmepunkte in den Bereichen Topographie, Strom-, Gas- und Wasserversorgung, Fernwärme sowie Hilfspunkte zur Objekterfassung und Aktualisierung entstanden. Diese Informationen dienen vor allem der Planung und Bestandsführung.

Alles in einer Datenbank mit zentraler Steuerung
Roman Engl resümiert: „Unsere Individualansprüche als überörtlich und innerstädtisch agierendes Querverbundunternehmen werden über Intergraphs offene Standard-Technologie ideal abgedeckt. Das passt hervorragend zu unseren Zukunftsplänen wie der Umsetzung einer integrierten GIS-Asset-Managementlösung und der Integration des GIS per Kundenportal.“

(4.939 Zeichen)

Text-Download als PDF-Datei
Zip Download einer Vielzahl von großen, hochauflösenden und druckfähigen Bildern und Graphiken (JPG-Dateien im ZIP-File, 7,6 MB, alle Copyright by BEW GmbH, Roman Engl)

Für alle Bilder und Graphiken: Copyright by BEW GmbH, Roman Engl
Inhaltliche Beschreibung und Download dieser und weiterer Einzelbilder und Graphiken in jeweils großer, hochauflösender und druckfähiger Form siehe oben ZIP-Datei.

###

Informationen zur BEW Bayreuther Energie- und Wasserversorgung GmbH
Die BEW Bayreuther Energie- und Wasserversorgung GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Stadtwerke Bayreuth Holding GmbH mit der Daseinsvorsorge für circa 80.000 Einwohner auf einer stromversorgten geographischen Versorgungsfläche von knapp 292 Quadratkilometern. Kerngeschäft der BEW ist die Erdgas-, Trinkwasser-, Strom- und Wärmeversorgung von Industrie-, Gewerbe- und Haushaltskunden. Dies umfasst die Planung, den Bau, den Betrieb und die Verwaltung der Verteilungsanlagen und lokalen Leitungsnetze. Wesentliche Basis dabei ist das Energieversorgungskonzept der Stadt Bayreuth mit der Zielsetzung einer ökologisch verantwortungsvollen und rationellen Energie- und Wasserversorgung. Die Devise der BEW heißt Kundennähe durch persönliche Beratung und Erreichbarkeit. Für eine zuverlässige und sichere Strom-, Gas-, Wasser- und Wärmelieferung setzt das Querverbundunternehmen auf innovative Energie- und IT-Lösungen, die sowohl innerstädtisch als auch unter den Einsatzbedingungen einer ländlicher Infrastruktur Qualität und Sicherheit bieten. Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.bew-energie.de.

Informationen zu Intergraph
Intergraph® ist der führende internationale Anbieter von Engineering-Lösungen, raumbezogener Software und Einsatzleitsystemen. Unternehmen und Behörden in über 60 Ländern vertrauen auf unsere branchenerprobte Software, um große Datenmengen zu verarbeiten und damit Prozesse und Infrastrukturen besser, sicherer und intelligenter verwalten zu können. Die IT-Lösungen und Serviceleistungen von Intergraph unterstützen unsere Kunden bei Planung, Konstruktion und Betrieb von Anlagen und Schiffen, bei der Generierung intelligenter Kartendarstellungen und beim Schutz von kritischen Infrastrukturen und Millionen von Menschen überall auf der Welt. Die Tätigkeit des Unternehmens gliedert sich in zwei Geschäftsbereiche: Process, Power & Marine (PP&M) und Security, Government & Infrastructure (SG&I). Intergraph PP&M stellt Enterprise Engineering Software für Planung, Bau, Betrieb und Datenmanagement von Anlagen, Schiffen und Offshore-Einrichtungen bereit. Intergraph SG&I bietet raumbezogene Lösungen und Prozesse für die Marktsegmente Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS), Verteidigung und Nachrichtenwesen, öffentliche Verwaltung, Transport und Verkehr, Photogrammetrie, Versorgungs- und Entsorgungswirtschaft sowie Telekommunikation. Intergraph Government Solutions (IGS) ist eine unabhängige Tochtergesellschaft, die im SG&I-Segment die US-amerikanischen Kunden aus Verteidigung, Nachrichtenwesen und sonstigen geheim eingestuften Geschäftsfeldern betreut. Intergraph ist eine hundertprozentige Tochter von Hexagon AB (Nordic Exchange – Stockholm: HEXA B und Schweizer Börse / Swiss exchange: HEXN). Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.intergraph.com, www.intergraph.de, www.intergraph.at, www.intergraph.ch und www.hexagon.se.


© 2011 Intergraph SG&I Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Intergraph und das Intergraph-Logo sind registrierte Warenzeichen der Intergraph Corporation oder ihrer Tochtergesellschaften in den USA oder in anderen Ländern. Andere Marken und Produktnamen sind registrierte Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer.

PRESSEKONTAKT
Dr. Matthias Alisch
Marketing Manager, Central Europe
Intergraph SG&I Deutschland GmbH
Körnerstr. 28
53175 Bonn - Bad Godesberg
Deutschland
Tel.    +49 (0)2 28 / 3915 - 2424
Fax    +49 (0)2 28 / 3915 - 2524
eMail matthias.alisch@intergraph.com

 
© Copyright 2012 Intergraph Corporation - Printed from www.intergraph.com on 12/6/2016 11:49:12 AM